Wappen der Stadt Hillesheim in der Eifel



Das Wappen der Stadt Hillesheim in der Eifel

Das Stadtwappen ist ein Schild, der durch eine geschweifte Spitze dreigeteilt ist: vorn in Silber ein rotes, durchgehendes Kreuz, hinten in Gold eine schwarze Wolfsangel, unten in Blau über goldenen Halbmond eine silberne Madonna mit Kind, je mit goldenem Nimbus.

Das rote Kreuz in Silber ist das kurtrierische Kreuz. Hillesheim gehörte als Stadt und Amt von 1352-1794 zum Kurstaate Trier.

Die Wolfsangel findet sich in mehreren Wappen eines Hillesheimer Geschlechtes, wohl eine der sieben Burgmannenfamilien, die teilweise auch als Schöffen fungierten.

Die Madonna steht schon in dem alten Hillesheimer Stadtsiegel von 1306, dann weiter in den beiden Schöffensiegeln des 14. und 15. Jahrhunderts. Diese Madonnensiegel waren bis Ende des 18. Jahrhunderts in Gebrauch und die Madonna daher der Bevölkerung sehr verbunden.

Entworfen von Hermann Meyer, Mosbach



Die Angaben wurden entnommen aus:

Hermann Meyer, Hillesheim - Die Geschichte eines Eifelstädtchens, Trier 1990

 

   
© Albert Hillesheim & ALLROUNDER